„Riverdale“ Staffel 3 Folge 8: Welchen Plan verfolgt der Gargoyle-König im Midseason-Finale?


Teresa Otto  

Das Midseason Finale von „Riverdale“ beantwortet einige drängende Fragen und eröffnet neue Mysterien. In der neuesten Folge treffen wir endlich Jugheads Mutter und Schwester!

Ein vorweihnachtliches Geschenk erwartet alle „Riverdale“-Fans am Donnerstag, den 13.12.2018 in der 8. Folge von Staffel 3 namens „Outbreak“. Gina Gershon gibt ihr Stelldichein als Jugheads Mutter und sorgt für neuen Wirbel im Leben ihres Seriensohnes. Dieser ist weiterhin mit Archie auf der Flucht und sucht bei seiner Mutter Unterschlupf.

In der Promo zur neuen Folge seht ihr Gina Gershon als Gladys Jones in Aktion. Danach beginnt unsere ausführliche Folgen-Besprechung mit Spoilern.

Der Gargoyle-König hat neue Untertanen

Handlung: Jughead und Archie suchen bei Jugheads Mutter Gladys Jones (Gina Gerhson) und seiner Schwester Jellybean (Trinity Likins) Unterschlupf vor Hiram Lodge. Dort werden sie jedoch von Penny Peabody überrascht, sodass Gladys ihre dunkle Seite zeigen muss und umgehend FP und Fred kontaktiert.

Anderswo gelingt es Betty endlich den Ursprüngen von Gryphons & Gargoyles auf den Grund zu gehen. Dabei schafft sie es Ethel und die anderen Mädchen vor den Sisters of Quiet Mercy zu retten und zeigt uns, dass ihre Besessenheit aus der vorherigen Episode nur gespielt war.

Veronica wird indes gemeinsam mit anderen Vixen Opfer von Schlaganfällen. Hiram, Hermione und Penelope nutzen diesen Vorfall, um Riverdale High dauerhaft zu schließen. Der Aufstand der Kids gegen die Eltern gelingt kurzfristig, doch im Schlußakt wird ganz Riverdale auf Anordnung des Gargoyle-Königs unter Quarantäne gestellt. Niemand kann die Stadt verlassen oder hineinkommen. Und der Gargoyle-König ist nicht Hiram Lodge, sondern weist diesen nur an.

17 gute Teenie-Serien auf Netflix & Co. zum Durchbingen

Gladys und Jellybean Jones geben ihr Stelldichein

Highlights & Beste Filmreferenz: Wow! Nachdem die letzten Folgen durch durchwachsene Handlungsstränge nicht immer überzeugen konnten, fährt „Riverdale“ im Midseason Finale große Geschütze auf. Neben der famosen Einführung von Gladys und Jellybean Jones, erhalten wir den ersten Vorgeschmack darauf, welche Probleme Familie Jones in Zukunft angehen sollte. Schöne Randnotiz: KJ Apa darf zum Ende der Folge seine Naturhaarfarbe tragen!

Cheryl darf nach zwei Wochen Sendepause endlich wieder ihr feuerrotes Haar durch die Hallen wirbeln und startet den Angriff gegen die Elternschaft, nachdem Toni und ihre Vixens Opfer von Schlaganfällen wurden. Selbst vor ihrer Mutter macht sie keinen Halt, und foltert sie gemeinsam mit Veronica. Nebenbei offenbart sie, dass der Blossom-Familiendoktor auf den Namen Dr. Caligari hört – und löst dabei bei mir einen fünf-minütigen Lachflash aus, den ich in dieser Form lang nicht mehr erlebt habe. Allein die Vorstellung, dass der Doktor der Blossom eine Version des deutschen Stummfilmklassikers darstellt, der seine Patienten mit halluzigenen Mitteln ruhig stellt, ist einfach nur köstlich.

Den richtigen Knaller hob sich die Folge jedoch für den Schluss auf, als in Riverdale die Alarmsirenen ertönen und die gesamte Stadt auf Hirams Ansage unter Quarantäne gestellt wird. Wir erfahren endlich, dass er NICHT der Gargoyle-König ist. Dieser steht nämlich im Raum als Hiram sein Telefonat mit dem Senator beendet. Die alles entscheidende Frage: Wer steckt unter der Maske? Und welchen Plan verfolgt der Gargoyle-König?

Welchen Zweck hat die Quarantäne?

Lowlights: Veronica lernt von Reggie die aktuellen Gerüchte der Stadt und schickt ihn erneut los um weitere Infos zu sammeln. Seltsam: Reggie ist zwar als Laufbursche degradiert und kennt sich in den Problemen von Riverdale besser aus als die Tochter von Drogenboss Hiram und Bürgermeisterin Hermione.

Ebenso muss man sich die Frage stellen, warum die einzige Schule der Stadt geschlossen werden soll UND zusätzlich eine Quarantäne ausgerufen wird? Es muss doch jemand an die Kinder denken und die Schulbildung nicht gänzlich außer Acht lassen!

Oder werden nun alle Schüler Fizzle Rock nehmen, sich den Gargoyles anschließen und einen Schlaganfall nach dem nächsten haben? So ganz versteht man den Masterplan des Gargoyle-Königs noch nicht. Aber immerhin hat er Hiram unter seiner Kontrolle. Also, Gratulation?

Most Valuable Player: Zwar gibt Gladys Jones ebenfalls ein denkwürdiges Stelldichein in „Riverdale“ ab, doch der heimliche Star der Folge ist Jellybean. Nicht nur, dass sie bereits im Teenie-Alter eine angesehene Mechanikerin ist, sie hat auch ein Auge auf Archie geworfen. Auch wenn sie beim Treffen mit ihrem Vater (wie viele Jahre sind hier eigentlich vergangen?!) ihm die kalte Schulter zeigt, ist sie ganz seine Tochter, indem sie sich nun lieber JB nennen lässt.

Bester Song: Cheryl hat endlich wieder mehr zu tun in „Riverdale“. Allein dieser Umstand ist ein Highlight der Folge. Gepaart wird diese frohe Kunde durch den besten Song der Folge, , wenn sie und ihre Vixens durch die Hallen der Riverdale High stolzieren und von Schlaganfällen heimgesucht werden. Mysteriös und cool in Szene gesetzt.

Welchen Plan verfolgt der Gargoyle-König?

Größte Fragezeichen: Die Identität des Gargoyle-Königs ist natürlich weiter ein strenges Geheimnis, auch wenn wir nun zumindest wissen, dass Hiram wohl nicht hinter der Maske steckt. Die wichtigste Frage der Folge stellt sich allerdings zum Ende des Mideason-Finales. Welches Ziel verfolgt der Gargoyle-König?

Fassen wir die Ereignisse kurz zusammen:

  • Die Stadt steht unter Quarantäne, wofür er das Okay des Senators benötigte. Check!
  • Archie, Jughead und FP sollen im Idealfall nicht in der Stadt sein, um die Truppen hinter sich zu vereinen. Check!
  • Die neue Droge Fizzle Rock wird im neuen Gefängnis von Hiram Lodge erstellt. Check!
  • Die Schulen von Riverdale werden beide geschlossen. Check!
  • Die Justiz und Exekutive wird ausgeschaltet! Check und Check!
  • Gryphons & Gargoyles soll berühmt und berüchtigt sein. Check!
  • Eine neue Gang, die dem Gargoyle-König untersteht, wird gegründet. Check!
  • Schlaganfälle befallen die weiblichen Bewohner jede Woche. Check!
  • Die Farm von Edgar Evernever glänzt mit Abwesenheit, spielt dem Gargoyle-König aber in die Hände, indem es Babys zum fliegen bringt. Check!
  • Suizide der größten Anhänger häufen sich, die sektenähnliche Zustände zulassen. Check!

Das große Ganze wird uns auch in den kommenden Episoden weiter beschäftigen, die Frage ist und bleibt natürlich weiterhin, wer hier die Zügel in der Hand hat.

Fazit, Vorschau und Zuschauerkommentare: „Ich bin schockiert“

Fazit: Das Midseason Finale von „Riverdale“ Staffel 3 liefert uns endlich Antworten und führt neue Figuren wirkungsvoll ein. Gladys Jones wird bei der Wiedervereinigung mit Jughead ganz zum Mama-Bär, während wir endlich erfahren, dass Hiram Lodge dem Gargoyle-König untersteht, er es aber unmöglich selbst sein kann. Dennoch sind die Pläne des Königs weiterhin undurchsichtig, doch dank Betty Coopers Verwandlung in die Gryphon-Königin hat er nun eine erklärte Gegnerin.

Erst in einem Monat am 17.01.2019 kommt „Riverdale“ aus dem Midseason-Break zurück. In Folge 9 namens „No Exit“ bahnt sich eine Liebschaft zwischen Veronica und Reggie an, während Archie bei seiner Flucht auf Hiram treffen wird.

Auch die Zuschauerkommentare geben wieder, dass im Midseason-Finale endlich wieder Fahrt aufgenommen wurde. Auch wenn die Ereignisse dort eher für unlogisch abgetan wurden. Aber seht selbst.

Seid ihr ein „Riverdale“-Experte?

Hat dir "„Riverdale“ Staffel 3 Folge 8: Welchen Plan verfolgt der Gargoyle-König im Midseason-Finale?" von Teresa Otto gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare